Pressemitteilungen

Jahresthema 2022 für Digitalministerium ist „Markt.Wirtschaft.Digital“/ Gerlach: Macherinnen und Macher im Fokus

4. Januar 2022

Das Jahr 2022 steht für das Bayerische Staatsministerium für Digitales unter dem Motto ´Markt.Wirtschaft.Digital´. Digitalministerin Judith Gerlach präsentierte jetzt das neue Jahresthema ihres Hauses: „Wir identifizieren und fördern in diesem Jahr zahlreiche digitale Lösungen und Initiativen, die Bayerns Wirtschaft zugutekommen. Dafür haben wir verschiedene Projekte in der Pipeline: Beispielsweise wollen wir das Potenzial Künstlicher Intelligenz ausnutzen und konkrete Anwendungsmöglichkeiten für Betriebe aufzeigen. Insbesondere mit dem Projekt ´KI Transfer Plus´ unterstützen wir kleine und mittelständische Unternehmen beim Aufbau und der konkreten Anwendung von KI-Kompetenzen. Oder sorgen mit dem Unternehmenskonto dafür, dass alle Unternehmen einen einfachen und zentralen Zugang zu Verwaltungsleistungen haben. Mit dem Nachwuchsnetzwerk ´NextGeneration4Bavaria´ bieten wir der Nachfolgegeneration im Mittelstand Möglichkeiten zum Wissenstransfer und wertvollen Austausch mit Experten der digitalen Transformation. Damit haben wir im neuen Jahr die Stärkung unserer bayerischen Wirtschaft klar im Fokus und schauen, wie wir die Macherinnen und Macher bestmöglich unterstützen sowie Entwicklungsimpulse setzen können. Die Digitalisierung ist der Booster für unsere Marktwirtschaft. Es ist deshalb wichtiger denn je, die Menschen bei dieser Entwicklung mitzunehmen und zu befähigen. Fort- und Weiterbildung werden dabei eine ganz entscheidende Rolle spielen. Denn anknüpfend an das vorhergehende Jahresmotto `Digitale Teilhabe` bleibt es wichtig, die Bürgerinnen und Bürger zentral in den Mittelpunkt der Digitalisierung zu stellen.“

Eine positive Bilanz zog Gerlach zum Jahresthema des vergangenen Jahres „Digitale Teilhabe“. Hier wurden zahlreiche Projekte und Initiativen gestartet. Demnach ging der jährliche Digitalpreis b.digital in verschiedenen Kategorien an Projekte für einen digitalen Dolmetscher für Gebärdensprache und an eine Initiative für Barrierefreiheit im Webdesign. Mit der Aktion „Digital verein(t)“ startete das Ministerium eine Reihe von Seminaren und Workshops, die bayerische Vereine und Ehrenamtliche bei der Digitalisierung unterstützt. Und auch der Digitalgipfel CODE BAVARIA 2021 setzte thematisch auf die „Digitale Teilhabe“. Gerlach betont: „Eine ausreichende digitale Versorgung ist inzwischen fast so wichtig wie eine Grundversorgung mit Essen, Strom und Wasser. Deshalb müssen wir dafür sorgen, dass wir bei der digitalen Transformation auch wirklich alle mitnehmen. Denn Digitalisierung ist kein Selbstzweck. Im Mittelpunkt muss immer der Mensch stehen. Das haben wir mit unserem Jahresthema ´Digitale Teilhabe´ nochmal klar betont.“