Diese Website verwendet technisch notwendige Cookies. Nähere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.

Hinweis schliessen
 

Metanavigation - Service-Menue

A   A   A
Beispielhaftes Bild für Digitalisierung mit verschiedenen digitalen Endgeraeten, Symbolen der Digitalisierung und einer transparenten Weltkugel im Zentrum.

Digitale Verwaltung in Bayern – Rahmenbedingungen

Die Digitalisierung der Verwaltung ist eine der zentralen Aufgaben der kommenden Jahre. Lange Wartezeiten, komplizierte Verfahren und endlose Papierformulare – das ist nicht unser Anspruch als Hightech-Land!

Die Zukunft der Verwaltung ist digital!

Künftig muss der digitale Weg zum Amt genauso selbstverständlich sein wie das Online-Banking.

Die Vorteile liegen klar auf der Hand:

  • Schnell, einfach, sicher,
  • rund um die Uhr erreichbar,
  • bequem und standortunabhängig,
  • vom PC, Notebook oder sogar vom Smartphone aus.

Die digitale Verwaltung ist wichtig in einer modernen Informationsgesellschaft – für die Bürger/-innen und die Wirtschaft. Dabei sind stets die Anforderungen an Datenschutz, Barrierefreiheit und IT-Sicherheit zu berücksichtigen.

Tragende Säulen bei der Umsetzung sind das Bayerische E-Government-Gesetz (Link zum Gesetzestext), der E-Government-Pakt mit den Kommunen, das BayernPortal (Link zur Homepage) und die Registermodernisierung.

BayEGovG

Mit dem Bayerischen E-Government-Gesetz (BayEGovG ) wurde der für die Digitalisierung erforderliche Rechtsrahmen geschaffen. Das BayEGovG wird derzeit novelliert.

Schulterschluss mit den Kommunen

Freistaat und Kommunen gestalten mit dem E-Government-Pakt Hand in Hand die digitale Zukunft und schließen den digitalen Verwaltungskreislauf. Freistaat und Kommunen arbeiten bei erforderlichen Anpassungen der rechtlichen und organisatorischen Rahmenbedingungen von E-Government eng zusammen.

BayernPortal

Das BayernPortal (Link zur Homepage) als zentrale E-Government-Plattform für Freistaat und Kommunen schafft eine einheitliche Anlaufstelle sowie einen einheitlichen Zugang zu staatlichen und kommunalen Verwaltungsdienstleistungen in Bayern.

BayernPortal © Bayerisches Staatsministerium der Finanzen und für Heimatvergrößern

 

 

 

 

Registermodernisierung

Mit dem Registermodernisierungsgesetz wurde ein registerübergreifendes Identitätsmanagement ermöglicht, um so die Digitalisierung der Verwaltung datenschutz- und verfassungskonform voranzutreiben. Der Freistaat Bayern ist – gemeinsam mit Hamburg und dem Bund – Federführer im Koordinierungsprojekt zur Registermodernisierung.