Bayernkarte mit Lupe als Symbolbild für das Dashboard

Digitale Verwaltung in Bayern – Aktueller Stand bei den Kommunen

Welche Kommune bietet welche Online-Verfahren für Bürgerinnen und Bürger an? Wie steht Ihr Landkreis oder Ihre Gemeinde im Vergleich zu den Nachbarn da?

All das erfahren Sie erstmals hier in der großen interaktiven Überblickskarte, dem Dashboard Digitale Verwaltung des Digitalministeriums Bayern. Einfach auf Bezirke, Landkreise oder Gemeinden klicken und Infos aufrufen.

Je dunkler die Darstellung in der Karte, desto mehr Dienstleistungen sind online verfügbar. Per Link im jeweiligen Kartenfeld gelangen Sie dann ganz bequem zu den jeweiligen Online-Angeboten der Behörde im BayernPortal.

Hintergrund Dashboard Digitale Verwaltung

Bis Ende 2022 müssen Bund, Länder und Kommunen alle Verwaltungsleistungen auch digital anbieten. So will es das Onlinezugangsgesetz (OZG).

Alle aktuellen Online-Dienste in Bayern sind im BayernPortal zu finden. Das Dashboard Digitale Verwaltung schafft nun erstmals den großen interaktiven Überblick und wird fortlaufend aktualisiert. Zentral von der Staatsregierung bereitgestellte Online-Verfahren werden bei der Berechnung ebenso berücksichtigt, wie Verwaltungsservices, die von den Kommunen selbst angeboten werden.

Unterstützung für die Kommunen

Um den Bürgerinnen und Bürgern noch mehr digitale Services anbieten zu können, unterstützt das Digitalministerium schon heute die Kommunen mit zahlreichen Angeboten:

  • Das Bayerische Staatsministerium für Digitales stellt den bayerischen Kommunen betriebskostenfrei und dauerhaft die Basisdienste BayernID als Bürgerkonto inklusive Postfach und ePayment bereit.
  • Auch das BayernPortal als allgemeines Verwaltungsportal im Freistaat können die Kommunen kostenfrei nutzen.
  • Über den BayernStore können Kommunen die Online-Verfahren, die vom fachlich zuständigen Ministerium bereitgestellt wurden, kostenlos abonnieren.
  • Das Förderprogramm Digitales Rathaus unterstützt Kommunen mit jeweils bis zu 20.000 Euro bei der Digitalisierung von Verwaltungsleistungen. Insgesamt wurden bereits über 10 Millionen Euro Förderung an rund 1.000 Kommunen bewilligt.
  • Im Grundkurs Digitallotse erlernen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Kommunen die wichtigsten rechtlichen und organisatorischen Grundlagen, um ihre Kommune auf dem Weg in die Digitalisierung zu begleiten.
  • Durch diverse Informationsangebote, wie zum Beispiel Informationsveranstaltungen, BayernLOZe als Leitfaden für die kommunale OZG-Umsetzung, OZG-Checklisten oder das bayerische OZGMonitoring Tool mit FAQs erhalten Kommunen umfassende Informationen für die Digitalisierung ihrer Verwaltungsleistungen.
  • Besonders digitale Behörden erhalten auf Wunsch unsere Auszeichnung Digitales Amt.